Die FDP hält Geld, Macht und Konzernfreiheit für das Wichtigste im Leben.
Inhalt Links Kontakt Impressum

Genickbruch der Wachtturmtheologie

Die große Westerwelle


Phrasendrescher und Große-Worte-Spucker wie Westerwelle haben schlechte Zeiten. Westerwelle blamiert sich im Fernsehen. Er erscheint eher wie eine Westerpfütze.

Die Entlarvung der reinen Geldgier entlarvt auch die, die sich das Programm zur Entmenschlichung der Welt auf die Fahnen geschrieben haben. Der Mann, der sich vor die Kamera stellt und behauptet, wir könnten uns den Luxus des Sozialstaates nicht mehr leisten, braucht sich um sein Auskommen nicht zu sorgen.

Von dieser Position herab lässt es sich trefflich predigen gegen den Normalmenschen, der in einer ganz anderen Position steckt und nicht weiß, ob er in einem Monat oder in zwei Monaten noch seinen Status halten kann.

Westerwelles Programmatik ist zu offensichtlich. Er und mit ihm die FDP spekulieren in Sachen Politik nicht anders als in Sachen Börse. Ran an den Speck und frech eingekauft und verkauft. - Wir grillen heute, was uns vor den Spieß kommt. Und wenn es Menschenfleisch ist.

Die Westerwellen unserer Gesellschaft haben sich entblößt, ohne an der Macht gewesen zu sein. Dazu gehört schon ein gehörig Maß an Frechheit und Dreistigkeit. Da sollen Alte den Löffel abgeben und Gewerkschaften sind Verräter und: Wir können uns diesen Sozialstaat nicht mehr leisten.

Tipp:

Wählen wir die FDP an die Macht und geben ihr vier Jahre Zeit. Danach wird sich nie wieder die Frage stellen, ob man die FDP wählen kann oder nicht. Allerdings sollte die FDP alleinregierende Partei sein. - Einfach nur um einmal klar zu machen, was wirklich dabei rumkommt.

Die Grünen haben den Doppelnamen erfunden, um ihren Kindern die Orientierung im Rotationsmodus leichter zu machen.

Die FDP ringt noch um eine Fahrkarte nach Texas, um sich dort die Ranch von Georgy anschauen zu dürfen. - Lasst sie fahren. Und kauft euch um Gottes Willen keinen Spiegelartikel für 50 Zent!

Früher war die FDP noch eine Partei, die von ernst zu nehmenden Persönlichkeiten geführt wurde. Heute - ganz der Frechheit des Kapitals angepasst - lässt sie gerne rotzlöfflige Jungs an der Spitze stehen. Leute, die mal eben das Maul aufreißen und dabei fast einen ganzen Karpfen verschlucken können.

Aber besser ist das! Denn so erkennt man intuitiv, welche Masche in dieser Partei gestrickt wird. - Interessant ist nur, ob dieser Mensch auch so reißerisch lamentieren würde, wenn er am finanziellen Nullpunkt stünde.
Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Kommentare:
Westerwelle ist ein verirrter Idiot. Er glaubt echt an Privatisierung. Dass er mit seiner Politik den Staat immer mehr ausbeutet und der Industrie immer mehr Macht zuspielt, merkt er nicht mal. Privatisieren ist das Eigentum des Volkes in die Hände von Kapitalisten zu spielen. Wer da mitmacht, ist dumm oder gewissenlos und gekauft.

bigbud, 02.04.2008
Nun haben wir Schwesterwelle!

Das Hurra darüber ist leiser geworden, einigen der Hurraschreier ist dies schon im Hals stecken geblieben. Wir zahlen die Politiker, andere kaufen sie. Die Linke ist nicht dabei, ich habe ja schon vor der Wahl gewarnt: "Die Linke" will euch Eure Schwarzgeldkonten in der Schweiz wegnehmen! Die WWelle wird sich für die auf Arbeit angewiesenen Menschen zu einem Szunami entwickelt. Von Arbeitslosigkeit mit Hartz lV gezwungen durch die Lohnsklaverei eines Leiharbeitvermittlers zum Lohndrücker zu werden, was dann neue Arbeitslose schafft!

heiner, 06.02.2010
Wer hätte das gedacht! Dieser Schreihahn Westerwelle macht sich schneller und effektiver zum Affen der Nation, als man das annehmen konnte. Ursprünglich hatte ich ganze 4 Jahre veanschlagt, nach denen die Bundesrepublik endlich dauerhaft gelernt haben würde, dass Westerwelle nichts ist, was Menschen zugemutet werden kann. Doch Westerwelle verkürzt die Frist mit Hilfe seines Schandmauls. Und das Schöne ist: Er wird sich nicht ändern! Der Mann kann nicht anders.

Jagd die Börsen-Sklaven zur Hölle! Legt die Banken an die Kandarre! Gebt Westerwelle eine Rolle bei RTL! Der Mann blamiert!

Rüdiger Hentschel, 21.02.2010
3 Kommentare online

Eilfusion?
Seite bewerten
Feedback ansehen
Super-Egoismus
Offener Brief wegen ständig steigender Lärmbelästigung
Tarifrechner!
Archiv

Letzte Aktualisierung am 05.05.2005

Neue Seiten

Druckversion

Online-Polemik-Site-Suche:
Haftungsausschluss | Copyright © Rüdiger Hentschel