Eye du alter Türke! Geh nach Hause, eye!
Inhalt Links Kontakt Impressum
Link:
ZYKLON-B

Eye du alter Türke

Hey Türke, stell' dir vor, du wärst in Deutschland geboren und wärst in Deutschland aufgewachsen. Meinst du, du hättest dadurch irgendwelche Rechte in Deutschland? - Nein, verdammt!

Was die Türken in Deutschland, das sind doch die Kurden in der Türkei, oder? Demnächst gibts eine Serie im deutschen Fernsehen, wo Steinmeier die Hauptrolle drin spielt. Der macht dann Jagd auf euch.
Geändert wegen: Vier Verletzte bei Anschlag in der Türkei (15.06.2007)

Da holen sich die Deutschen jede Menge Gastarbeiter ins Land und gehen mit den Kindern dieser Gastarbeiter bald so um, wie die Türken mit den Kurden. Verlängern einem in Guantanamo eingekerkerten Türken die Haft um Jahre und tun hinterher so, als hätten sie das arme, arme Deutschland vor dem Türken schützen müssen.

Das Übelste an der Sache sind aber die Gesichtswahrungsversuche derer, die von oben herab nicht nach Recht, sondern nach Blut entschieden haben. So wie es Deutschland seit langer Zeit gewöhnt war, werden wieder Menschen, die zum Beispiel türkisches Blut in den Adern haben, nach anderen Maßstäben behandelt als solche, die diesem Undeutschen nicht unterworfen sind. Einem reinrassigen Deutschen wäre das nicht passiert. Zum Beispiel einem echten Leipziger oder einem Berliner oder einem Paderborner.

Deutschland ist endlich wieder so richtig deutsch!

In Deutschland fallen die Entscheidungen wieder nach Blutszugehörigkeit, nach Rasse und Herkunft. In Deutschland wird wieder nazideutsch gedacht und nazideutsch entschieden. In Deutschland haben Nazis angeblich "keine Chance". Aber die, die in Regierungsverantwortung nach dem Blut entscheiden und nicht nach Recht, die halten sich wie gute alte nazideutsche Eichen.

Otto Shily und Franz Müntefering tönen süffisant und im Gleichschritt, dass Steinmeier nur seine Pflicht getan habe. Und er sei ein ganz toller Typ und überhaupt ... Otto Shily und Franz Müntefering sind also auch nur Blutsentscheider.

Die in den USA mit Füßen getretene Rechtsstaatlichkeit ermutigt die Deutschen wie der Schluck aus der Schnapspulle, "wieder wer zu sein". Ganz leichtfüßig hüpfen die Deutschen wieder ins Lager der Rassenabschätzer. In den innersten Kreisen der deutschen Regierung wandelt sich das Denken und Handeln heimlich, still und leise zum alten deutschen Denken und Handeln. Kein Wunder, dass die NPD wieder Oberwasser kriegt in Deutschland.

Es ist schockierend, dass Türken, die in Deutschland aufgewachsen sind, nicht die Rechte erhalten, die für reinrassige Deutsche selbstverständlich sind. Da geht die Aussichtslosigkeit der türkischen Unterschicht Hand in Hand mit dem neuen alten deutschen Denken in deutschen Regierungskreisen. Wenn ein Kurnaz mal eben als Nicht-Deutscher im Stich gelassen wird, wie muss die jahrzehntelange bisherige deutsche Politik gestaltet gewesen sein, die das gegenwärtige Dilemma der türkischen Jugend in Deutschland verantwortet?

Der Fall Steinmeier/Shily/Müntefering eröffnet den Blick tief in deutsches Staatsgebaren, das sich noch nicht einmal die Mühe macht, Rechtsstaatlichkeit gegen den Einbruch des Nazidenkens zu schützen. Deutsche Politiker machen sich der Rechtsbeugung nach nationalsozialistischer Kunst schuldig und bleiben in Amt und Würden. Das ist Deutschland.

Was ist das für eine Globalisierung! In Amerika werden die Menschenrechte abgeschafft. In der Türkei gibt es nationalistische Hetz-Fernsehserien. Russland bekennt sich zur Diktatur (demnächst in diesem Kino). Polnische Zwerge wollen die Schwulen abschaffen. Und iranische Herrenmenschen bereiten die Vernichtung Israels vor.

Und Deutschland reiht sich ein. Aus höchster Regierungsinstanz heraus und leise weinend.

Aber wenigstens funktionieren in Deutschland noch solche wichtigen Werte wie die Börse und das grenzenlose Röhren aufgebohrter Angeber-Auspüffe.

Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Kommentare:
laber nicht so viel du depp!halt einfach die fresse!du kartoffel style

Name: Türken_mafia, 26.04.2007
Du unintelligentes stück scheisse, hast du überhaupt die Prokura dazu, sowas zu sagen du inkompetentes individuum. Ich kann es nicht fassen, dass so etwas toleriert wird.

der Gerechte, 08.05.2007
halt die fresse amana koime, te megbaszod fáss, kurva picsa

der rumäne, 08.05.2007
Allen, die diese Seite nicht richtig lesen und damit Missverständnissen ausgesetzt sind, gebe ich folgende Erklärung: Ich schreibe nur das, was unser deutscher Außenminister im Amt umsetzt. Die Worte, über die ihr euch aufregt, sind unserem Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, in den Mund gelegt. Denn er ist derjenige, der in politischer Verantwortung den Türken Kurnaz auf Guantanamo sitzen ließ. Steinmeier vertritt damit das gute alte deutsche Wegsehen, wenn anderen Menschen unbedingt geholfen werden müsste. Steinmeier ist in meinen Augen nicht mehr vertretbar. Dass er noch im Amt ist, macht mich wütend und traurig. Es gab bereits genügend nationalistische Gründe dafür, als Deutscher nicht stolz zu sein. Nun haben wir auch noch blutstreue Minister in Amt und Würden.

Rüdiger Hentschel, 08.05.2007
ich denke mal das du als kind zu oft vom wickeltisch gefallen bist oder zuviel uhu geschnuffelt hast. was laberst du einen müll man.kapiere doch einfach das deutschland ein multi kulti staat ist. wer erzählt dir sowas?haben die rechtsextremisten etwa deinen gehirn gefickt?du verfickter blöder sohn einer hure.

fuck rechts, 04.06.2007
Hallo Freunde,

ich denke ,wer das geschrieben hat kann kein deutscher sein, ein echter deutsche würde so was nicht schreiben, weil die sich nicht wie ein Asozialer benehmen im Thema Türken in Deutschland.

Ich kann nur den jenige empfehlen, dass er sich Bilden soll und er oder sie soll Arbeiten gehen anstatt hier soviel Zeit zu verlieren. Wer kein Arbeit hat, kann nur so was schreiben. Kosten auf den anderen sich Rechtzufertigen, solche Politik ist mittlerweile veraltet kauf keiner mehr, wo lebest du.

Die Welt hat verstanden, wie wichtig die Türkei um die Welt ist, aber einige kapieren es leider nicht.

Trotzdem, allen wünsche ich nur Frieden

Gehe zur Arbeiten, 04.06.2007
hör mal zu du huhrensohn pass bloss auf wass du sagst ey wenn allle türken weg sind seid ihr doch alle arme schweine du denkst wohl du könntest hier den boss spielen du depp wir turken haben das recht überall zu leben wir alle haben ein freies leben wenn du meinst du müstest hier den mohterfucker huhrensohn spielen dann lass es lieber sein denn ich habe übberall coneqtion die dich platt machen und wenn noch ein dummes kommentar kommen sollte fick ich dir dein deutsches maul weg

VERSTANDEN WIXXER ?????

türken forever, 04.06.2007
ach ihr Kartoffelfresser ,wenn wir nicht hier wären dann wäre Deutschland immer noch im Kriegszustand

also ihr müsst die Hände von uns küssen weil wir Deutschland wieder aufgebaut haben

aaaa, 04.06.2007
Ich verstehe deinen zorn , du hast recht ICH WÄRE AUCH SO DRAUF WIE DU ; DENN NACH DEN 70 ERN SIND DIE DEUTSCHEN IMMER MEHR DUNKLER GEWORDEN SO DAS ES JEZT ZUR ZEIT KAUM BLONDE DEUTSCHE GIBT WENN DU WEISST WAS ICH MEINE :)) DU HAST BESTIMMT ERFAHREN DAS DU KEINE RICHTIGEN ELTERN HAST DEIN VATER IST GAR NICHT DEIN RICHTIGER VATER

BLOND ????????, 04.06.2007
Ich kann ja verstehn, wenn ihr euch aufregt. Aber lest doch mal die Seite ganz durch! Es geht um die Handlungsweise unseres deutschen Außenministers Steinmeier. Murat Kurnaz konnte keinen Kommentar unter eine Webseite setzen. Der hat wegen Steinmeier jahrelang unter Folter im Knast gesessen. Nur darum gehts auf dieser Webseite! - 70% der Deutschen fanden das vollkommen in Ordnung, was Steinmeier da gemacht hat. - Ich schäme mich für Deutschland.

Rüdiger Hentschel, 04.06.2007
ich scheiß auf den deutschen außenminister ...
diese rassitsen kommen wohl wieder hoch ...
wie dumm können manche nur sein(gilt nicht für alle): 2 weltkriege hinter sich und trotzdem noch nicht schlauer geworden
mit ausländer feindlichkeit kann man doch nix erreichen man sollte lieber ausländer freundlich sein
man sollte zumindest ein bisschen schlauer werden nach diesen ganzen sachen
naja ...

???, 04.06.2007
Ich bin mir im klaren, dass wir andere Sitten haben. Leider mach ich die Erfahrung, dass unsere Sitten sich im schlechten fortführen. Es ist das "image" was einige unsere Landsleute geben, die unseren Ruf einfach zum tiefpunkt bringen.

Ich will hier bestimmt nicht darüber streiten oder jemanden beschimpfen,

Als Moslem glauben wir auch an Jesus (leider übt nicht jeder türke seinen glauben aus!) der beim erzählen seines glaubens von den ungläubigen beschimpft worden war. Anhänger von Jesus sagten zu ihm, dass er sich verteidigen soll und die ungläubigen auch beschimpfen soll. Und Jesus gab als Antwort:

Jeder verkauft das was er bei sich hat!

Ich habe keinen Hass, keine Minderwertigkeitsgefühle, dass ich sie weitergeben kann.

Mit der Hoffnung auf eine friedliche, verständnisvolle Zukunft (beiderseits).

O.G.U.Z.85, 05.06.2007
Lieber einen, der mal in die Kacke haut, als immer nur "gute Bürger", die hinterher sagen, dass sie wieder so entscheiden würden (wie Steinmeier).

Rüdiger Hentschel, 05.06.2007
WAS HEISST DEN "WIE DIE KURDEN IN TÜRKEI" HÖR MAL WIE WOLLEN NICHT EURE LAND. ALMANYANI AL DA GÖTÜNE SOK !!

HADI ORDAN LEN, 07.06.2007
Sind in der Türkei die Kurden gleichberechtigt? Soll ich aus Ihrem Kommentar lesen, die Kurden wollten die Türkei übernehmen? Wenn ja, brauche ich mehr Informationen. Ich habe bisher nicht gewusst, dass die Kurden den türkischen Staat bedrohen.

Rüdiger Hentschel, 07.06.2007
senin anani götünden sikeyim

anonym, 07.06.2007
Ich habe keine Mutter mehr.

Diese Seite ist nicht gegen Türken, sondern für Türken. Ihr müsst sie einfach mal zuende lesen!

Rüdiger Hentschel, 07.06.2007
Benim anam yasamiyorki. Manyaklar manyak kaldiniz. Bu sayfa türklere karsidegilki. Iyi okuyunuzki uyanik olunuz. Tesekkur ederim.

Rüdiger Hentschel, 08.06.2007
Hallo Rüdiger, ich habe mir jetzt alle Kommentare zu deinem Bericht durchgelesen und komme zu dem Schluss, dass viele hier aufgewachsene Gäste unsere Ironie nicht verstehen. Diese Leute betrachten sich einfach angegriffen. Dass Steinmeier hier ins Lächerliche gezogen werden sollte, können unsere Gäste nicht nachvollziehen. Wir Gastgeber haben eben eine andere Mentalität. Ich habe deinen Text verstanden und habe mich amüsiert. Jetzt im Nachhinein bin ich über die Resonanz deiner geschätzten Leser mehr als überrascht. Du solltest vielleicht in einem anderen Stil schreiben.

Friedhelm, 09.06.2007
Hallo Friedhelm, von Gästen kann und will ich nicht reden. Sie sind alle unsere Mitbürger und haben nicht den Status von Gästen. Wenn ihnen nach ein paar Zeilen der Hut hochgeht, dann ist das unser aller Problem. - Aber es gibt Schlimmeres. :-)

Rüdiger Hentschel, 09. 06.2007
so ghörts sichs scheiß türkenpack

Adolf, 14.06.2007
Und was ist mit den Juden, mein Herr?

Rüdiger Hentschel, 14.06.2007
Deutschland ist genau so Scheiße wie zu Hitlers Zeiten. Menschen, die hier geboren sind, werden per Parlamentsbeschluss systematisch unterdrückt. Die Gesetzgebung zum Bleiberecht spiegelt Nazidenken, verbindet sich mit elitärem Politikerdenken und ist nur ein toter Ersatz für die Sehnsucht der Menschen, vor der Willkür des Freien Marktes geschützt zu werden. Deutschland ist seit Kohl nur noch Betrugsland. Merkel und Co stellt den vorläufigen Höhepunkt der Volksverarschung dar.

Rüdiger Hentschel, 17.06.2007
LAN INEK WAS SOLL DIE SCHEIßE DU HURRENSOHN HALLT DIE FRESSE MORUK ICH FICK DEINE MUTTER LAN SCHEIß KARTOFFEL ALTER

TÜRKISH-STYLE, 18. Juli 2007
kurden und türken bilden EIN VOLK seit JAHRHUNDERTEN!!

KURDEN IN DER TÜRKEI SIND KEINE AUSLÄNDER DU IDIOT

ÖZLEM, 08.08.2007
haha ihr deutschen seit doch nur eifersüchtig, weil türken besser und geiler sind als deutsche

dermisim..ama dogru zaten..a.q almanlari cok merakliydik almanyaya para verin gidelim türkiyeye ..

hey öbürkiler sizde susun artik yeterince rezil oldular zaten demi..

türken-stylerin, 20.08.2007
Ihr begreift einfach nicht, dass diese Seite eine Kritik an Steinmeier ist und nicht an den Türken!

R. Hentschel, 20.08.2007
sogar die tiere leben besser als nazis
wie were es anstendig zu leben und arbeiten zu gehen ?

oska61, 23.08.2007
ihr seid doch keine männer ihr scheiß nazis ihr seid stark wen ihr mehrere seid versuchst doch mall einz zu einz da pist ihr euch doch ins hose und trinkt es als bier.

oska61, 23.08.2007
krass sind die zuschriften der türken hier im thread. wieso benehmen sich einige hier so schlecht?
von den rechten will ich garnicht reden.
hallo,ihr türken, ich war oft und lange in dem schönen land eurer väter. aber ich habe soviel dummheit wie unter euch deutschtürken hier im thread nicht festgestellt. im gegenteil. die leute waren nett ,freundlich und sehr aufgeschlossen, was man von euch typen nun garnicht sagen kann.
vermute,dass sie froh sind euch ungebildetes pack, dass meisst aus der osttürkei kommt, aber nicht nur und das lernunfähig ist, los zu sein.

daedalus5, 24.09.2007
Wir brauchen viel mehr solcher Webseiten; danke Rüdiger, mach weiter so! Zu einigen Kommentaren in diesem Thread - nun, die Menschen sind halt unterschiedlich. Es gibt nicht "den" Türken, genauso wie es eben nicht "den" Deutschen gibt. Es gibt immer solche und solche ...

Anonym, 01.10.2007
ihr scheiß nazi hurrensöhne meine ole is türkin
fickt euch wenn wir ausländer nicht da wären dann würdet ihr schwänze lutschen. was ist mit euch los alle haben rechte einstellung aber jeden tag 3 oder 4 mal bei einem ausländer fressen kaufen. genau so wie mit kippen könnt ihr euch euren eigenen nicht leisten oder was der staat steckt euch deutschen schwanz in den mund und finger in den arsch damit ihr wixxer nach ihrer pfeife tanzt und wie ich sehe gefällt euch das sehr gut scheiß nazis 90% arbeitslos nur am pöbeln und wenns mal auf die fresse und ein paar tritte ins gesicht gibt dan stehens heulend bei den bullen da also (Russia 4 Live) und ihr spasten labert mal weniger über türken und schaut mal euere scheiß nazi fratzen an

Cesa, 17.10.2007
Ich würde wirklich sagen, dass du Rüdiger, wenn du über Menschen schreibst, die dazu neigen "aggressivst durchzudrehen", wenn sie etwas nicht verstehen, deinen Schreibstil, den ich übrigens sehr gelungen und ausgefeilt finde, etwas "einfacher" gestaltest und zurücknimmst. Diese Leute, die den oben verfassten Text lesen, scheinen nur das Wort "Türke" irgendwo lesen zu müssen, um sich diskriminiert zu fühlen. Wie locker du mit diesen aggressiven Idioten noch zu sprechen versuchst, verdient Bewunderung. All ihr Türken, die sich hier gemeldet haben und Schimpfkannonaden abgelassen haben kann, ich nur einen Rat geben: Wenn Rüdiger Recht hat und es in Deutschland wirklich eine politische Strömung gegen euch gibt (was für mich absolut klar ist), dann solltet ihr nicht diejenigen, die sich auf eure Seite stellen, aus purem Unverstand auch noch beleidigen. Ihr habt unfreiwillig komisch zur Schau gestellt, warum ihr in Deutschland oft ein Klischee erfüllt, welches Hetzkampagnen gegen euch vereinfacht. 2tens: Schaut mal in einem Deutschen Wörterbuch nach, ob ihr etwas zu "Zynismus" oder "Sarkasmus" findet. Lest euch die Erklärungen dieser beiden Wörter aufmerksam durch und lest dann den Text, den Ihr kritisiert habt, noch einmal und ihr werdet merken, dass es sich bei diesem Text um einen sarkastischen, zynischen Text handelt, der FÜR Türken spricht und nicht GEGEN Türken. Die Leute, die hier rumgestänkert haben, beweisen nur eins: Dass sie weniger Verstand in der Birne haben als der Verfasser des obigen Textes.

Der Planetar Patriot, 10.11.2007
[Zitat:] Ich schreibe nur das, was unser deutscher Außenminister im Amt umsetzt. Die Worte, über die ihr euch aufregt, sind unserem Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, in den Mund gelegt. [Zitat Ende]

Wenn du das ganz zu Anfang des Textes geschrieben hättest, wäre die Aufregung nicht so groß gewesen. Und ein Zitat in Form z.B.: Folgendes könnten Steinmeiers Worte sein: "..." ist dann, denke ich, auch absolut notwendig. Dennoch finde ich den Text dann immer noch zu roh.

Außerdem solltest du Begriffe wie Rasse und Herrenmenschen in diesem Zusammenhang, ob sarkastisch gemeint oder nicht, auch tunlichst vermeiden! Wer den Text oberflächlich ließt, bekommt sonst auf jeden Fall den Eindruck, dass du rechtsradikal bist. Also, sachte!

Karl der Käfer, 14.11.2007
Solange deutsche Beamte, die einen Türken jahrelang in Folterhaft belassen, nicht unter Nazi-Verdacht fallen, ist Dein Einwand ohne Gegenstand. Dass auch noch 70 Prozent des Deutschen Volkes solche Beamte für tolle Typen halten, bestärkt mich in der freien Wortwahl. Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen Rasse Herrenmenschen!

Steinmeier ist in meinen Augen der parteipolitisch gewollte Repräsentativ-Nazi der SPD. Dadurch aber auch mittelbar ein Wegbereiter einer neuen Naziwelle. Er ist karrieregeil und verkauft alle Werte dafür.

Rüdiger Hentschel, 14.11.2007
Rüdiger, du musst wissen, was du schreibst. Ich denke nur, die Reaktionen waren abzusehen. Aber vielleicht war dies ja auch die Absicht. Wirkungsvoller kann man die Leute ja nicht zu einer Reaktion bringen. ;) Im übrigen finde ich viele (deiner?) Texte durchaus interessant und halte sie für lesenswert. Es sollte ja keine Kritik an dir, lediglich am Schreibstil sein, der (mir persönlich) doch ziemlich provozierend erscheint - wie gesagt - ist Ansichtssache. Was Steinmeier angeht, sorry, da kann ich nicht so viel zu sagen. Habe mich einfach noch nicht für den Kerl interessiert. Politik an sich geht jedoch meiner Meinung nach immer am Volk vorbei und vertritt nur die Interessen bestimmter Gruppierungen (Parteien eben). Das Individuum tritt aufgrund der geringen im Bundestag vertretenen Parteien, völlig zurück und muß sich zwangsweise einer dieser wenigen Richtungen beugen, wenn es denn an Politik teilnehmen will, was automatisch zu Spannungen in der Gesellschaft führt, da viele Interessen überhaupt nicht mit einbezogen werden. Daher (und aus anderen Gründen) sind Politiker für mich uninteressant.

Karl der Käfer, 15.11.2007
Hallo Karl, die meisten Texte sind von mir. Es gibt Kapitel oder Einzelseiten, die von jemand anderem sind. Das ist dann dementsprechend gekennzeichnet. Allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass jemand diesen Text hier nur oberflächlich liest und sich dann aufregt. Andererseits hat auf andere Seiten dieser Website sogar schon Peter Sloterdijk reagiert und diese Website als "Mischung aus Benachteiligungskitsch, Inkompetenz, Nationalismus, schlichter Dummheit und Lieblosigkeit" genannt. Und er meinte: "Dieses Forum ist der virtuell gewordene kleine Mann auf der Straße, wie ekelhaft." Hier nachzulesen. Ich finds lustig. Zumal ich ihm vermittels seiner eigenen Logik eine fette Ohrfeige verpasst hab. Die rote Backe hat er heute noch.

Rüdiger, 15.11.2007
kenne diesen Sloterdijk nicht, will ich auch gar nicht. Das was ich von dem gelesen habe, reicht mir schon aus - und ich könnte kotzen ;) Der ist sowas von anmaßend, glaubt ernsthaft "die da oben" wären für das Wohl der Gesellschaft verantwortlich. Ohne "die da unten", die tagtäglich durch ihr hartes Schuften die Steuern aufbringen, mit denen er (Sloterdijk) bezahlt wird, wäre doch einer wie er "da oben" überhaupt nicht lebensfähig. Ich finde solche Leute sind in einer humanen Gesellschaft völlig überflüssig. Sie sind es, die dem kleinen Mann das Blut aus den Adern saugen und sich dann auch noch darüber amüsieren. Argghhh, ich könnte so kotzen (gut, daß ich heute noch nichts gegessen habe) ...

Karl der Käfer, 16.11.2007
Guten Tag Deutschland!
Ich hoffe, es geht euch gut?
Wer in diesem Scheißstaat noch arbeiten geht, ist selbst ein Arsch!!!!!!!

Gruss Adolf Hauf, 27.11.2007
Hallo, ich finde es sehr schön, wenn die Türken nicht selber immer die Opferrolle spielen müssen, sondern auch von Deutschen Unterstützung kommt, was Recht und Unrecht betrifft.

Dass einige Deutsch-Türken sich hier sehr danebenbenehmen und den Vorurteilen gerecht werden, ist mehr als traurig, besonders für integredierte Deutsch-Türken.

Daher bedanke ich mich für diesen Beitrag. Geschafft haben wir es alle erst dann, wenn wir die Schwächen unserer Gesellschaft erkennen und bekämpfen, egal ob wir sie bei den Immgranten oder in der deutschen Mehrheitsgesellschaft antreffen.

Schade dass unser Zusammenleben nicht besser funktioniert, aber die Immigrationspolitik in Deutschland ist ja noch auf der niedrigsten Entwicklungsstufe, trotz der vergangenen 30 - 40 Jahre. Vielleicht schaffen ja es noch die Politiker, die Kurve zu kriegen.

Schöne Grüße,

Ayten, 06.12.2007
Hallo Ayten, deine Hoffnung teile ich, wenn ich auch wenig Chancen sehe. Denn Deutschland denkt immer noch nach Blut und Boden. Während in Amerika jemand, der dort geboren ist, automatisch Amerikaner ist, werden in Deutschland Leute, die hier geboren sind, ihr Leben lang von Mensch und Gesetz als Ausländer behandelt. Und warum hat unser Außenminister Frank Walter Steinmeier, der so handelte wie ein Nazi, die höchste Zustimmung der Deutschen?

Rüdiger Hentschel, 07.12.2007
Ein sehr guter Artikel!
Bravo Rüdiger Hentschel.
Du bringst die Politik gegenüber den in der BRD lebenden Einwanderern ziemlich ironisch zu Sprache!

Leider verstehen ein paar Idioten deinen Artikel nicht! Ich bin selbst ein Gastarbeiterkind! Ich entschuldige mich für die Kommentare meiner Landsleute bei dir! Denn sie wissen nicht, was sie tun ...

Deine Schreib- und Ausdrucksweise erinnert mich an den Journalisten Heribert Prandl.

Freu mich auf deinen nächsten Artikel!

... und ein Wort an meine türkischen Mitbürger

ulan salaklar iyi okusananis!
almancanis yok mu sizin!
Na kadar cahil sinis!

Ahmet B., 23.12.2007
Hallo Ahmet, habe leider keine Zeit mehr, diese Seite fortzusetzen. Vielleicht später wieder. Im Moment bin ich mit der Antichrist-Wachtturm beschäftigt.

Rüdiger Hentschel, 23.12.2007
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich selten jemanden so deutlich und doch so dezent habe über ein so diffiziles Thema schreiben sehen. Ich selbst bin Migrant in diesem Land und lebe seit meinem 2. Lebensjahr in Deutschland. Was die Kommentare unserer türkischstämmigen Mitbürger angeht, würde ich meinen, sie wollen nicht verstehen, da in ihrem Kulturkreis Kurden verachtet werden und jeder Vergleich mit ihnen für sie eine Beleidigung darstellt. Was den Rechtsruck in Deutschland angeht, ist er in den letzen 10 Jahren stetig angewachsen. Mittlerweile kaschiert die Polizei schon rechtsmotivierte Taten, um die Statistiken zu schönen (siehe Sachsen). Wenn wir Migranten weiterhin so ignorant in den Tag hineinleben und uns nicht bilden, um aktiv in die Politik und das kleinkarierte Denken des Ottonormalverbrauchers einzugreifen, sehe ich eine schwarze bzw. braune Zukunft für alle andersdenkenden und andersaussehenden Menschen in Deutschland.

Roxer, 29.12.2007
Solang die Türken sich nicht anpassen, verdienen sie auch nicht die selben Rechte!

Wer etwas möchte, soll etwas dafür tun und nicht seine eigene, kleine, beschissene Welt aufbauen!

ICH, 06.01.2008
Und was machen die Deutschen? Die können nur "eigene, kleine, beschissene Welt"! BMW, asozialen Auspuff, zweifingrig signalisiertes Hilterbärtchen, Herrenrasse, Serien glotzen, Schrebergarten, Strom beim Nachbarn klauen, Türken über Jahre im Foltergefängnis lassen, an ausländischen Stränden Sandburgen bauen, auf andere herabsehen. Und Subkulturen züchten. Darin sind sie auch sehr gut.

In Deutschland sollen Rechte nach Verhalten vergeben werden. Das sagen Sie mit Ihrem Spruch aus. Und das kommt auch wieder groß in Mode. Das ist ein Grundstein des Dritten Reiches gewesen.

Rüdiger Hentschel, 06.01.2008
Das Denken des gewöhnlichen Deutschen hat sich seit dem Dritten Reich nicht geändert. Der Rassismus wurde nur nicht mehr offen zur Schau gestellt. Es war nicht mehr "en vogue", Menschenfeind zu sein. Das gehört nun der Vergangenheit an. Offener Rassismuss und Hasstiraden sind wieder ein Bestandteil der deutschen "Leit"-Kultur. In Hessen wird wieder zur Ausländerjagt geblasen und "ganz" Deutschland zieht mit. Vorneweg unsere Bundeskanzlerin.

Gerechtigkeit für alle, 07.01.2008
Deutschland war, ist und wird immer ein Nazi-Staat sein. Wie in den 30er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wandern die schlauen Köpfe aus und übrig bleibt nur der braune Sud. Wir Deutschen werden nie aus unseren eigenen Fehlern lernen. Dafür sind wir viel zu arrogant und menschenfeindlich.

Ein Deutscher, 07.01.2008
Da klatscht auch schon die NPD!

Roland Koch will die Migranten in unserem Land loswerden, die Kanzlerin wütet gleich mit und die NPD freut sich über die Annektierung ihres Wahlprogramms durch eine der großen Volksparteien. Bravo Deutschland. Mit fliegenden Fahnen zurück zum Nationalsozialismus. Ein Traum wird wahr, wir Deutschen dürfen wieder "wer" sein. Dafür müssen wir nur unsere Menschlichkeit aufgeben. Aber das machen wir doch gerne und mit dem Finger immer auf die "Achse des Bösen" zeigen, den Muslimen in unserem Land. Geht es nach unserer Regierung und der Mehrheit des Bier trinkenden, auf Mallorca und in der Türkei Urlaub machenden, sich im Ausland wie die Tiere benehmenden "guten" Deutschen, muss jeder Migrant aus unserem Land verschwinden. Denn sie haben ja nur 40 Jahre lang dazu beigetragen, dass dieses Land wieder aufgebaut wird und zu einer blühenden Wirtschaftnation wächst. Kurnaz war nur der Anfang, jetzt kommt auch noch der Rest.

Roland, 09.01.2008
junge wir türken haben die Macht wer darüber lacht wird umgebracht!!!!

Gökhan, 18.01.2008
Reimt sich das denn auch auf Türkisch?

Rüdiger, 18.01.2008
Sag mal Gökhan, liegt es an eurer Erziehung, dass ein sehr großer Teil der in Deutschland lebenden Türken so verdammt dämlich sind oder seid ihr wirklich so. Ich selbst komme aus dem mittleren Osten und hab viele orientalische Freunde. Aber so was wie ihr ist echt selten.

Schaher, 19.01.2008
Selten son Scheiß gelesen! Zieh doch in die Türkei, wenns dir hier nicht passt.

xxx, 20.01.2008
Och nö, da wird ja auch gefoltert.

Rüdiger Hentschel, 20.01.2008
Dein Text kann schnell missverstanden werden. Rassismus ist schandhaftes Verhalten. Alle Menschen haben den gleichen Wert, egal wo sie geboren wurden, welche Abstammung sie haben und welchem Glauben sie angehören. Der Wert des Menschen ist, wenn überhaupt, daran zu bemessen, wie seine Moral und sein soziales Verhalten geprägt sind, was er für die Menschheit und den Planeten tut. Wofür er sich einsetzt. Setzt sich ein Mensch für eine gerechte Welt ein, ist er in meinem Verständnis besser zu gebrauchen als einer, der von Lüge und Krieg lebt und von Ausbeutung profitiert.

bigbud (SOZIALIST), 02.04.2008
ich hasse euch menschen und mich hasse ich auch das ich ein mensch bin ...

Anonym, 20.04.2008
Hallo Rüdiger,

hab mir gerade einen Text "Ey Alter Türke" durchgelesen. Starke Leistung!

Erst schön die alte Leier über das böse, böse Deutschland durchziehen (will übrigens keiner mehr hören) und dann von deinen türkischen "Lesern" vom Feinsten angepöbelt werden - das hat schon was! Und hinterher fährst du schön die Appeasement-Schiene: "Ich schäme mich für Deutschland" bla bla ...

Mensch, was bist du für eine Wurst!!!

Mit den allerbesten Grüßen,
dein Roger, 09.05.2008
Erstens habe ich keinen Roger, zweitens kenne ich noch nicht mal einen. Wessen Roger du bist, ist mir vollkommen egal. Nicht egal ist mir, wenn die Nazisprüche in der ganz normalen Kneipe abgehen wie die Feuerwehr und alle dazu schweigen. Was mir nicht egal ist, ist ein Steinmeier, der sich in allerhöchstem Amt wie ein Nazimitläufer (Fall Kurnaz) verhalten hat und immernoch an der Macht ist. Was mir am aller unegalsten ist, das ist, dass tatsächlich alle dazu schweigen und die Schnauze halten und ihren persönlichen Vorteil aus allem ziehen. Hatten wir das nicht schon einmal?

Rüdiger Hentschel, 09.05.2008
linke sind opfer mit minderwertigkeitskomplexen, die die schuld an ihrem versagen bei anderen suchen und ihren selbsthass in deutschlandhass austoben.

du opfer, 03.05.2008
Sag mal, wären die Geschwister Scholl auch so einfach zu beseitigen gewesen, wenn es damals schon Internet gegeben hätte?

Rüdiger Hentschel, 05.06.2008
Wozu hat man diesem Menschen Lesen und Schreiben beigebracht? Er wirkt wie betrunken, er ist aber nur extrem ungebildet und ein Schwafler. Damit vergeudet er unsere Zeit.

So geht es wohl, wenn man sonst nichts leistet ...

Hans DTS, 13.06.2008
Wieviel Bildung braucht man, um einen in Deutschland geborenen Türken unrechtmäßig für vier Jahre in Guantanamo zu belassen? Und wie gebildet müssen die Deutschen sein, wenn sie zu 70 Prozent dieser Entscheidung zustimmen? Und wieviel Bildung hat George W. Bush?

Rüdiger Hentschel, 13.06.2008
Oh mein Allah die Kommentare sind aber echt lustig. Sind die wirklich echt? Bestimmt gefaked oder? Ich hoffe sehr dass diese "Türken" nicht die Mehrheit der Türken in Deutschland und anderswo repäsentieren. Die Wörter die benutzt werden unglaublich und nennen sich danach noch Muslime. So reden Muslime nicht.

Gruss Polat, 24.06.2008

PS: Bin Türke
Rüdiger bin zwar bisschen spät, aber vielleicht liest du das hier ja noch. Ersstmal sorry für meine Landsleute wir haben nicht wircklich Ahnung von der deutschen Politik, und über den Herr Steinmeier (der jetzt übrigens Parteichef der SPD ist).. Also nimm bitte die primitiven und unangebrachten Kommentare der türkischen Mitbürger ernst ...

ps.: bin selber Türke...also müsst ihr nicht mit irgendwelchen Beleidigung kommen... anlastik mi? ;)

Der nette Türke, 27.09.2008
Jeder verdammte Nazi im Namen Allahs soll nur noch einmal wagen so etwas zu sagen.

Ich höre im Jahr mindestens 10 Fälle in Deutschland von Kindesmissbrauch. Dann sage ich ja nicht: Jeder Deutscher ist so!

Es sind einfach die Menschen. Doch gewisse Hunde, die es nicht verdienen Mensch genannt zu werden, behaupten was anderes.

Yunus Emre, 01.10.2008
Deutschland ist endlich wieder so richtig deutsch! Ich hoffe, du hast die Seite richtig verstanden. Die ist nämlich nicht gegen Türken, sondern gegen unsern tollen Kanzlerkandidaten Frank Walter Steinmeier, der mal eben für 4 Jahre Murat Kurnaz auf Guantanamo im Folterknast sitzen ließ! Was meinst du, wieso sonst der Mann mit der Keule ein Gelbkopf ist?

Rüdiger Hentschel, 01.10.2008

P.S.: Kann aber auch sein, dass ich den obigen Kommentar nicht kapiere. (anlastik mi) - Was der Typ meint, verstehe ich tatsächlich nicht wirklich.
"anlastik mi" war an die türken an die ich danach geschrieben hab hehe das bedeutet "haben wir uns verstanden"

der "Typ", 02.10.2008
Jou, habe verstanden. :-)

Rüdiger, 02.10.2008
so jetz hab ich mir die mühe gemacht nicht nur den Text sondern auch sämtliche kommentare dazu durchzulesen und ich bin erstaunt! Der artikel "eye du alter türke" ist ansich nicht verkehrt, deutschland jedoch wieder als nazistaat zu klassifizieren finde ich doch etwas zu gewagt ...

sicher nehmen wählerzahlen des braunen abschaums wieder zu aber das liegt doch im allgemeinen eher an der frustration derer die mit der momentanen politik keine gute schiene fahren und denken das von deren seite irgendetwas geändert werden kann

AN ALLE DIE SO DENKEN IHR IRRT EUCH!!!!

nur ein geringer teil ist denke ich solch brauner abschaum welcher den grundgedanken des nationalsozialismus nicht einmal verstanden hat denn würden unsere meist kahlköpfigen freunde mal darüber nachdenken das ihnen sämtliche Menschenrechte aberkannt werden würden und sie jederzeit in einem sinnlosen krieg für völlig hirnlose ideale als kanonenfutter eingesetzt werden können würde auch dieser geistige kot bald der vergangenheit angehören

ABER ein deutscher staatsbürger der kein fließendes deutsch spricht (wozu man auch schon einige deutscher abstammung zählen kann) oder schlimmer gar kein deutsch ja nicht einmal englisch der es nicht schafft für sein leben selber aufzukommen sondern sich von der arbeitenden bevölkerung ernährt und der über deutsche so redet wie der braune abschaum über die türken der hat kein recht auf eine meinung und meiner meinung nach auch kein recht in deutschland zu leben

seid vorsichtig wenn ihr eure feindbilder wählt denn meistens sind diese es die euch aus der scheiße ziehen können

hansen, 22.11.2008
Es ist schon witzig, wenn einer, der nicht Deutsch schreiben kann, sich über Deutsche erregt, die nicht Deutsch sprechen können.

Wenn du in einem Teich die Algenpest bekämpft hast und nach Jahren feststellen musst, dass die Algenpest als Frank Walter Steinmeier wiederkommt und alle Teichbewohner begeistert sind, was für eine Rolle spielt es dann noch, wie du den Teich nennst?

"der über deutsche so redet wie der braune abschaum über die türken der hat kein recht auf eine meinung und meiner meinung nach auch kein recht in deutschland zu leben"

Die Geschwister Scholl bekamen auch das Recht abgesprochen, in Deutschland zu leben. Sie mussten in Deutschland sterben. Sei du mal vorsichtig, welches Freundbild du dir wählst.

Rüdiger Hentschel, 22.11.2008
Hallo
schwierig ist es, die "globale Welt" direkt, sofort unter einen Hut zu pressen. Für unsere Politiker war es ein Satz: Die Welt ist nun global, fertig!

Christof Bieker, 23.12.2008
ich finde all die hier kommentiert haben die leute dummm weil habt Ihr kein arbeit deshalb nehme ich an !!!! hey leute geht ihr bitte arbeiten!!!! nehmen wir an was damals die nase oben haben 1939-1945 über die gass kammern schreiben und reden wir mal was haltet Ihr von !!!!! ?? DANKE

Kadir-logo, 25.01.2009
Hallo Kadir, ich habe neulich Morgen im Radio gehört, dass der Nationalsozialismus in Deutschland wieder stark im Kommen ist. Über die Hitlerzeit wollen sie aber nicht reden.

Rüdiger, 25.01.2009
Ob agressiver Neonazischläger oder blitzprovozierte Türkenschläger ... wo ist der Unterschied? Die ganzen Kartoffelsprüche sind doch genau so rassistisch, wie x-beliebige Naziparolen. Allerdings ist es amüsant oder einfach nur traurig, dass der Text nur aufgrund des Themas so viel Hass erzeugt. Aber genug über Politik, Menschenrechte und -verachtung geklagt - das wirkliche Leidthema unserer Gesellschaft schließt auch diesen Bericht: der Auspuff - die Geißel der Menschheit

Marc, 02.06.2009
So ein willkürlich aus den Fingern gesogener Quatsch. Sie wissen doch selbst ganz genau, dass die eine gesellschaftliche Fehlentwicklung auch gleichzeitig an anderen, parallel verlaufenden Verirrungen ablesbar ist. Es gibt immer mehrere Merkmale, die untereinander in Bezug zu setzen sind. Vom neuen Ausländerhass über die durch Theokratische Kriegslist erlogene Anerkennung der Zeugen Jehovas als Körperschaft des öffentlichen Rechts bis zur privaten Hobby-Quälerei der Anwohner.

Die Parallelen sind zwar nicht immer jedem einsichtig. Die Parallelen liegen aber zumindest und spätestens im Nachhinein deutlich erkennbar in der Beheimatung der Irritationen im gemeinsamen Zeitgeist.

Beispiel:
  • Nazis indoktrinieren
  • Zeugen Jehovas indoktrinieren
  • Auspuffidioten sind das Paradebeispiel für Machtausübung ohne Rücksicht auf Werte und ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse anderer Menschen
Rüdiger Hentschel, 03.06.2009
Die ersten Kommentare hier sind einfach zu geil xD

@Marc: Meine Meinung.

Sven, 08.06.2009
Macht nichts, Sven. Ich versteh dich.

Rüdiger, 08.06.2009
haha. Es ist lustig, weil die, die sich hier so ... ich sage mal "leicht aggressiv und obszön" gegen seinen Artikel aussprechen, bestätigen und verstärken nur sämtliche Vorurteile und Antipathien, die man spätestens jetzt gegen sie hegt. Und dann wundern sie sich, man würde sie diskriminieren. Ich bin keine rechte ... aber wenn ein Deutscher sich so in der Türkei benehmen würde ... der würde keine Woche am Leben gelassen, weil zu viele Türken sich für Götter halten und dabei nicht einmal einen geraden Satz auf die Reihe bekommen. Traurig aber wahr.

Mist ... solche Worte aus meiner Schreibfeder. Mir graut bereits jetzt vor den grausamen connections der ganzen Türken, die mir mein Gehirn und mein Leben ficken werden.

Haha. Ihr seid so furchtbar komisch.

:D

Igelballprinzessin, 09.06.2009
Also ich seh da keinen Qualitätsunterschied. Nur weil es hier um Türken geht, kann man nicht annehmen, dass auch Türken geantwortet haben. Und selbst wenn! Selbst dann könnte ich noch keinen Qualitätsunterschied zwischen Türken und Deutschen sehen. Nur die Fakten bleiben. Türken waren die ersten, die in Deutschland extrem benachteiligt wurden, danach das so genannte Präkariat, danach der einfache Arbeiter, danach der ... was weiß ich.

Unser System Darwin grunzt und furzt. Und die Commerbank macht das Wetter.

Rüdiger, 09.06.2009
Zitat: Rüdiger, 08.06.2009: "Macht nichts, Sven. Ich versteh dich."

Wie meinst du das?

@Igelballprinzessin

Ganz so radikal sehe ich es nicht, aber es bestätigt sich doch immer wieder in vielen Fällen, was du sagst.

Nur muss man auch beachten, dass es genauso deutsche Asis gibt ... und natürlich auch viele Türken die echt gut drauf sind. Das schreibe ich aus Erfahrung.

Jetzt zu sagen: "Der wird nur benachteiligt, weil er Ausländer ist" (vielleicht steckt da ja mehr dahinter z.B. Benehmen dieser Person?) oder aber "Alle bzw. die meisten Türken in Deutschland sind Asis und/oder integrieren sich nicht"

... das wäre definitiv FALSCH.

Sven, 09.06.2009
Hallo Sven, ich war nur ein bisschen enttäuscht. Marc spiegelt die Leute, die alles über einen Kamm scheren und gaaaaaaanz zufällig dabei die Nazi-Kiste verharmlosen. Und er versucht, mich wegen der Auspuffgeschichte hochzunehmen. Das ist alles.

Nebenbei: Manchmal hatte ich den Eindruck, dass Zeugen-Jehovas-Abkömmlinge hier schrieben, um sich abzureagieren, wenn sie sich auf der www.antichrist-wachtturm.de wieder einmal nicht durchsetzen konnten. Bis heute ist es so, dass sich sämtliche Zeugen Jehovas mit ihren spitzfindigen Wenns und Abers argumentativ blamiert haben. Deswegen kam es mir manchmal so vor, dass sie auf dieser Seite dann Sprüche abließen, um doch noch irgendwie ihre Ruhe zu finden. (Zumal der Stil verräterisch ist. Man lernt ja auch über kurze Nachrichten die Denke der Leute kennen.)

Rüdiger, 10.06.2009
Hallo Rüdiger,

Die Auspuffgeschichte meinte ich aber nicht (Dazu habe ich meine Meinung bereits im entsprechenden Thema geäußert), sondern das Thema, um das es hier geht.

Und da hat Marc m.E. weitgehend recht und ich sehe in seinem Beitrag auch keinerlei pro-Nazi-Argumente, sondern er schreibt einfach nur, dass es ebenso asoziale Ausländer, wie auch asoziale Deutsche gibt - und dass manche Leute (woher auch immer), sich anscheinend nicht die Mühe machen, den obigen Text komplett zu lesen, bevor sie komplett - wie Marc schon treffend formuliert hat - allein aufgrund des Themas ausrasten und halbe Sätze bestehend aus mehreren unverschämten Beleidigungen von sich geben.

Sven 13.06.2008
Du scheinst etwas zuviel an den Auspuff genuggelt zu haben, denn wenn du darüber nachdenken würdest, was du schreibst, wärst du den ganzen Tag am kotzen!

Ich weiß nicht so genau, ob wir hier von der gleichen Bundesrepublik Deutschland sprechen, aber die angesprochene Arbeitslosigkeit z.B. nicht von irgendwoher,oder villeicht noch von den bösen Herrenmenschen, schau doch mal an deutsche Schulen!

Das problem ist, das sich die Türken nicht integrieren wollen, es geht immer darum, aufzufallen, ähnlich wie mit einem Defekten auspuff herumzufhren, um es in deiner Sprache zu erklären, da wird geprügelt und sich sämtlichen Autoritäten wiedersetzt, um villeicht noch cool zu wirken, und die deutschen Jugendlichen (zu denen ich übrigens zähle) sind oft so dumm und machen mit! Warum sollten WIR DEUTSCHEN eine andere Kultur akzeptieren? Wer, wie die wenigen Ausnahmen, seine Kultur aufgiebt, wenn er in ein fremdes Land zieht und die im Land vorherrschende annimmt, ist gern willkommen, aber wieso sollten wir Menschen akzeptieren, bei denen Frauen immernoch wie Dreck behandelt werden, bei denen immernoch das Faustrecht gilt? Die übrigens selbst gegen Homosexuelle vorgehen!

Warum sollten wir Menschen akzeptieren, die Deutsche ohne Grund verprügeln, die aus Langfeweile vandalieren, die einfach kein Morgen kennen und denen ihre mitmenschen egal sind?

Sei ehrlich, gäbe es nicht viel weniger Komplikationen, wenn jeder in seinen Land bliebe? Wenn alle Menschen in einem Land einer Kultur nachgehen könnten?

Ich bitte dich, lies in Zukunft Zeitung, höre oder schaue die Nachrichten! Die Globalisierung steht vorm Abgrund und wenn unsere Politiker weiter ihren Kurs verfolgen,geht sie noch einen Schritt weiter.

Und wenn sie gescheitert ist, die Menschen alles satt haben, und nurnoch ein kleines Lichtlein sehen, dann kommen wir, und dann, wird aufgeräumt!

Ich lasse meine "politischen Hetzreden" wie sie gern eingestuft werden, bewusst hier heraus. Möchte dich aber trotzdem darauf hinweisen, vor dem Nächsten Eintrag nachzudenken. Ich bin auch kein Fan der Elefantenkoaliton, aber du kannst genauso darüber Meckern, wenn die FDP, die Linken oder die Grünen "an der Macht" wären! Du scheinst ja, zumindest vom Text her ein deutscher zu sein, oder du besitzt ein sehr gutes Rechtschreibprogramm! Deshalb möchte ich die des weiteren bitten, nicht so über dein eigenes Land herzufallen, denn wenn es dir hier nicht gefällt, stehen die alle Grenzen offen, du kannst gehen wohin du willst!

Oder die Kurzfassung: Hör auf, so einen Müll zu schreiben! Danke!

Der_weisse_Wolf, 31.07.2009
Ich wäre für eine radikale Rauswurfpolitik, sofern sich Leute ohne deutsche Staatsbürgerschaft meinen, sich in keiner Weise anpassen zu müssen. Habe habe Jahre lang in Berlin und Frankfurt gelebt und kann eindeutig sagen, dass vorallem unsere türkischen MItbürger mir die Freude an diesen Städten vergelt hat, da sie sich größtenteils benehmen wie Schweine - und das bis in die dritte Generation. Man kann nicht erwarten, von Einheimischen eines Landes akzeptiert zu werden, wenn man sich selbst so stark abschottet, arrogant und großkotzig auftritt und eine Landeskultur so extrem ignoriert. Kein Deutscher würde in der Türkei randalieren, mit Deutschlandfahne und Wolle Petry auf der Straße rumpöbeln, Mülltonnen anzünden und sich den Bau von Kirchen erzwingen. Aber die Türken dürfen das. Den Deutschen fehlt, ohne die Vergangenheit zu ignorieren, mal wieder etwas Selbstbewusstsein und Nationalstolz! Ich hatte gerade in Frankfurt viele auslädnische Freunde, Asiaten, Leute aus Russland etc. Diese Leute lernen in wenigen Jahren perfekt die Sprache, benehmen sich, passen sich an, arbeiten, studieren. Aber was die Türken in Deutschland abziehen, ist meiner Meinung nach unfassbar und lässt sich auch mit noch so viel Toleranz nicht vertreten. Ich bin in keiner Weise rechtsextrem oder ausländerfeindlich, es ist nur der klare Menschenverstand und ein gesundes Gefühl für soziales Benehmen, was in mir mehr und mehr eine Abneigung gegen gewisse Ausländergruppen ausgelöst hat.

Ich hoffe auch für die Zukunft Deutschlands und Europas, dass die Immigartion vor allem von den Türken endlich als ein notwendiger Schritt akzeptiert und angegangen wird und von Seiten der BRD bald verschärfte Einwanderunsbedingungen und leichtere Abschiebung realisiert werden. Wer hier nicht leben will - in einem Land, in dem man bestens abgesichert ist, in jeder unabhängig von der sozialen Herkunft Akademiker werden kann und prinzipiell keiner auf der STraße leben muss - der soll doch bitte freiwillig das Land verlassen.

Danke

Erik, 21.11.2009

PS: Das Niveau der Beiträge hier sagt doch alles oder - traurig für ein Land der Dichter und Denker!!!
Was, Erik, ist Rauswurfpolitik? Hatten wir in Deutschland nicht schon einmal Rauswurfpolitik? Wie war das denn mit den Juden? Die Vernichtung der Juden war die Vernichtung von menschlichen Existenzen. Nichts anderes ist Rauswurfpolitik. Rauswurfpolitik ist Vernichtungspolitik. Ob es die Vernichtung in Konzentrationslagern ist oder die Vernichtung von Menschen, die nach dem Rauswurf in dem entsprechenden Land nicht mehr Fuß fassen können. Im Prinzip es das selbe.

Dass auf Dauer benachteiligte Personengruppen nicht dem Mainstream entsprechen können, liegt auf der Hand. Insofern betreibt im Kleinen die Bundesrepublik Deutschland schon seit Anbeginn der Gastarbeitersituation Rauswurfpolitik. Es ist die Ausgrenzung aus dem normalen bundesrepublikanischen Leben. Dass gerade die türkische Gemeinde diese Dauerbenachteiligung selbst mit unterstützt hat, lässt sich nicht leugnen. Aber das hat kaum Gewicht, weil in Deutschland nach wie vor Ausländer wie Rauszuwerfende behandelt werden. Es ist höhnisch, das Verhalten der Türken als Ursache für die Missstände zu bezeichnen.

Ich möchte Dich mal sehen, wie Du reagierst, wenn Du auf Dauer von den Vorteilen einer Gesellschaft abgschottet wirst. Du wirst genau so reagieren wie alle anderen Menschen, die das über sich ergehen lassen müssen. Dabei habe ich viele Türken erlebt, die diese Benachteiligung als Schicksal trugen und sich nicht der Illusion hingaben, in Deutschland jemals als vollwertiger Mensch angesehen zu werden.

Deutschland hat von der Arbeitskraft der Türken in größtem Ausmaß profitiert und den Reibach eingestrichen. Jetzt ist es endlich an der Zeit, dass Schieflagen gesehen und behoben werden. Türken haben genau wie Deutsche einen Anspruch auf eine anständige Ausbildung und eingedenk der sozialen Barrieren haben sie sogar Anspruch auf eine besonders intensive Förderung.

Was Du als Deutscher als Beleidigung und Einschränkung Deiner Rechte empfindest, ist nicht die Folge des türkischen Verhaltens, sondern das ist die Folge einer menschenunwürdigen konzernmächtigen Menschenausbeutung, die die Türken in diese Lage brachte. Die Konzerndenke ist ein Abbild der ausländerfeindlichen, menschenunfreundlichen Grundhaltung des besitzenden Deutschen, mein Freund. In der Arbeitswelt herrschen die gleichen Mechanismen wie in der Kneipe, die ein Türke besser nicht betreten sollte.

Dass Türken zwecks eigenem Überleben Nischen und Ecken der Gesellschaft für sich reservieren, ist die notwendige Folge deutscher immerwährender Rauswurfpolitik, die schon lange wirksam ist und Menschen aufgrund ihrer Herkunft ausschließt.

Rüdiger, 22.11.2009
Der Text ist gegen die deutsche Politik, deutschen Dünkel, gegen Nazitum, gegen Steinmeier gerichtet. Er plädiert für die Gleichbehandlung Nichtdeutscher und Gerechtigkeit. Er ist pro Ausländer und hier lebende Türken. Daß Türken den Autor beschimpfen statt sich zu bedanken, zeigt, wie wenig Textverständnis sie haben und wie kollossal ungebildet sie sind. Schade, es könnte so nett mit euch sein ...

Arndt, 22.01.2010
Gleiche Rechte für Alle! Nie und nimmer! Damit stellt man ja die Welt auf den Kopf! Der Deutsche aus der Unterschicht braucht den, auf den er heruntersehen kann. Der andere braucht dafür den Deutschen. Alle Welt braucht den, auf den er herabsehen kann. Das ist ganz normaler Rassismus noch ohne jede Bösartigkeit. Die kommt erst, wenn es um was geht, Arbeitslose anpöbeln, Rentner erschlagen, die einen mit Worten, Politiker, Wirtsschaftswissenschaftler, die anderen mit den Füßen.

Die letzteren sperrt man ins Gefängnis, die anderen honoriert man großzügig, statt sie wegen Anstiftung zu verurteilen.

heiner, 06.02.2010
Bravo Rüdiger, gut gemacht. Nur eine kleine Kritik: Du siehst doch schon aus den Kommentaren mit türkischem Hintergrund den Unterschied. Auf der einen Seite, die Pöbler, die haben in der Regel überhaupt nicht kapiert worum es geht. Die halten das für einen Nazi Thread. Auf der anderen Seite die gebildeten, intelektuelleren Typen, die verstehen worum es geht und von denen dann auch Beifall kommt. Aber ebenso verhält es sich doch auch bei den Kommentaren aus den deutschen Kreisen. Also pauschalisiere doch nicht so bei den deutschen. Wir sind doch nicht alle Nazis, du doch auch nicht. Ansonsten gebe ich dir vollkommen recht, es gibt noch viel zu tun in Deutschland und auf der ganzen Welt. Und da hast du in punkto Türkei nur auf die Kurden hingewiesen. Sei froh, dass du die Armenier nicht erwähnt hast, die "grauen Wölfe" (das türkische äquivalent der Nazis), die homophobie, Zwangsehen, Machowahn, usw. jede Gesellschaft muss an sich arbeiten und ich finde, dass du den Stab über Deutschland schnell gebrochen hast.

MfG, Gringo, 10.05.2010
Wie kann man den Stab über Deutschland zu früh oder zu schnell brechen, wenn ein Staatsminister Steinmeier einen Menschen 4 Jahre lang im Folterknast sitzen lässt, nur weil er Türke ist?

Rüdiger, 11.05.2010
Dann brich den Stab über Steinmeier und Konsorten. (Was du ja tust). Mit meiner Einwilligung sitzt der Mann nicht 4 Jahre im Loch, nur weil er Türke ist :)

Gringo, 11.05.2010
An Gringo.

Genau deswegen haben die Gringos auch Guantanamo eingerichtet. Damit sie Menschen nicht grundlos einsperren und als potenzielle Terroristen wieder entlassen. Wie hat ein ehemaliger Guantanamo Offizier gesagt: "Wenn sie schon nicht als Terroristen herkommen, werden sie als welche entlassen!"

Gerechtigkeit für alle [31.05.2010]
Wenn ich diese Kommentare lese, muss ich mich schon fast schämen, ein Türke zu sein. Begreift doch, dass dieser Text ironisch gemeint ist. Das heißt:

Hentschel Bey türklere karsi birsey yasmadi. Okiya bildigin gibi, türkleri destekliyor. Steinmaier ve baska politikliler nazi-zamanindaki gibi düsündünü yasiyor.

Individuum, 12.07.2010
als würde man das versten in daraufolgenen genarationen sind wir e 1 volg gibt ja schon mer mischlinge als "àusländer"

Anonym, 21.08.2010
Richtig. Und deswegen ist die Entscheidung unseres reinrassigen Steinmeiers, Kurnaz vier weitere Jahre der Folter auszusetzen, umso schlimmer. Und dieses ... stellt sich auch noch hin und verkündet, er würde wieder so handeln. Pfui Teufel!

Kurnaz ist in Bremen geboren. Und unser Deutschnationaler behandelt ihn wie Dreck. Steinmeier hat sich bis heute nicht bei Kurnaz entschuldigt. Alles was man als Mensch in Deutschland tat, um Ausländerhass zu bewältigen und um die Hitler-Vergangenheit in seinem Leben aufzuarbeiten, ist verloren. Steinmeier schwimmt auf der neuen deutschnationalen politischen Zeitgeist-Welle. Mehr Dreck an einer Stelle kann keiner versammeln.

Rüdiger Hentschel, 22.08.2010
Der Thread ist zwar schon älter, aber ich möchte trotzdem was dazu schreiben. Erstmal zum Autor, der Text ist Ihnen richtig gut gelungen und dass der Text falsch verstanden wird bzw. würde, verstehe ich nicht, aber dazu sollte man genau lesen und nicht einfach den Text überfliegen und natürlich die Polemik verstehen. ;)

Zurzeit ist das Thema in den Medien wieder ins Rollen gekommen, was nicht heißen soll, dass es mich davor nicht beschäftigt hätte. Ich bin selber Türkin und hier geboren und aufgewachsen. Dass man nie 100% dazugehört, ist mir klar, egal wie "integriert" man sein mag. Ich sehe es an mir selbst, ich spreche perfektes Hochdeutsch, studiere und hab mich angepasst, aber reicht das alles? Ich behaupte mal: teilweise. Ich habe genauso Momente, wo "Deutsche" mich schon, ohne mich zu kennen, in ein Klischee einordnen. Aber ich muss hier und weder woanders jemandem was beweisen. Was mich persönlich sehr bestürzt, ist die Tatsache, dass wir nur als "Gäste" angesehen werden. Wissen überhaupt manche, was man damit zu einem sagt? So in etwas: "Du wirst hier geduldet und sei froh darüber"" Manche Menschen, das ist meine Meinung, vergessen einfach, egal welcher Religion man angehört und aus welchem Land man ursprünglich kommt, dass wir alle, und damit meine ich auch alle Menschen und dass keiner von uns besser oder schlechter ist, denn niemand von uns ist unsterblich. Der Kern liegt meiner Meinung nach in der Politik, die nicht wirklich viel tut, an den Menschen, die total ignorant, selbstsüchtig und arrogant sind, und an der Erziehung der Kinder und die Medien tun ihren Beitrag genauso wenig.

Beispiele wie Berlin-Neukölln oder Kreuzberg zeigen, was schiefgelaufen ist und dass unbedingt was getan werden muss. Denn ich bezeichne sowas als "Ghettos" in Deutschland und sowas brauchen wir nicht nochmal.

Ich könnte darüber Tage und Stunden diskutieren, aber ich lass es nun ;)

unknown, 31.08.2010
Werter Herr Hentschel,

seit einigen Stunden beschäftige ich mich mit Ihrer Site. Seien sie meines Respektes versichert!! Dennoch kann ich nicht umhin, jetzt meine Ansicht der Dinge hier kundzutun. Es ist aber nicht möglich, auf jeden Artikel und jede Meinungsäußerung detailliert einzugehen, deshalb nur meine Meinung zu einem ausgesuchten Thema: Deutschland ist ausländerfeindlich und latent braunideologisch? Wenn das heutige Deutschland untragbare Ausländer ausweist, muß es sich mit Nazideutschland vergleichen lassen????

Schwachsinniger kann man dieses Land nicht beschreiben!! Bei allem Respekt!! Ich hoffe, das solche Aussagen nur dazu gedacht sind, die Leserschaft zu reizen! Sollte es allerdings ernst gemeint sein, so sollten Ihre Systeme dringend neu gestartet werden!!

Dieses Deutschland bietet den hierher eingewanderten Ausländern alle möglichen Hilfen, damit sie sich integrieren und einen Platz in unserer Gesellschaft finden können! Jede andere Aussage zu dieser Tatsache ist schlichtweg nicht wahr!

Kein Ausländer muß in diesem achso schlimmen, "vernaziisierten" Deutschland, verhungern oder damit rechnen, vom Geheimdienst abgeholt und gefoltert zu werden! Womöglich vermissen die hier so unzivilisiert schimpfenden Orientalen solche Zustände! Dann aber möchte ich diese Individuen bitten, wieder in diese Länder auszuwandern. Dort, wo sie herkommen, sind alle Institutionen und Voraussetzungen bereits gegeben, damit sie sich wieder wohler fühlen können, als in diesem elenden, demokratischen und säkularen Deutschland!! Zudem müssen sie dann auch kein Kindergeld, Sozialhilfe, Arbeitslosengeld, Krankenversicherung mit zugehörigem Gesundheitssystem (inkl. Reha, Kur, Rente, etc.), Kündigungsschutz, fast kostenloses Bildungssystem, funktionierende Verkehrsinfrastruktur und weitgehend modernes Kommunikationssystem inklusive freiem Zugang zu Infos u. deren Quellen, Religions-u. Glaubensfreiheit, Rede-u. Meinungsfreiheit und und und und ........... mehr ertragen!! Vorgenannte Errungenschaften der Ungläubigen und Imperialisten sind natürlich für einen aufrechten Mohammedaner im allgemeinen und hier für den echten Türken im speziellen, nicht wirklich zu ertragen!! Deshalb beschimpft man als aufrechter Türke selbstverständlich diesen "Kartoffel-Style", denn er verhindert seit langem erfolgreich die Einführung von Folter (türkische Variante), Militärdienst (türkische Variante), Frauenemanzipation (türkische Variante), Energie- u. Wasserversorgung (türkische Variante), freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit (türkische Variante!!), Ehrenmord und Zwangsehen (türkische Varianten), etc. etc.!!!! Nur die völlig überdimensionierten Prollauspuffe an den tiefgelegten Karossen, kann ein wahrer Türkenmacho irgendwie noch akzeptieren!!

Die Aufzählung all dieser Punkte sollte doch eigentlich ausreichen, dieses Deutschland wieder mal in einem realistischeren Licht zu sehen, oder!!?? Allerdings sehe ich nun ein Problem, welches hier zu hasserfüllten und beleidigenden Beschimpfungen führen wird: dank abgebrochener oder nur mühsam erlangter Schulbildung, fällt es überdurchschnittlich vielen Türken-Prolls schwer, überhaupt einen längeren Text lesen, geschweige denn verstehen zu können!! Allerdings, was sie aber gerne verdrängen, sind sie selbst an dieser Misere schuld und nicht das angebliche "Nazikartoffelland"!! Für einen Türken sind aber immer die Anderen schuld, niemals man selbst!!

Bevor nun wüsteste Beschimpfungen anheben, sei noch erwähnt, das ich in einem Viertel mit bis zu 80% Migrantenanteil lebe und deshalb profunde Kenntnisse arabischer und türkischer Denkweise erworben habe. Cafehausschlaue Intellektuellendarsteller sind aber leider gegenwärtig an der Meinungsmacht und haben die Meinungsfreiheit fast abgeschafft, was die Auseinandersetzung mit diesen gesellschaftlich elementar wichtigen Themen sehr erschwert.

Zum Abschluß sei gesagt, das wir leider etwas minderbegabte Politiker an die Macht lassen und dort machen lassen (ja, auch Steinmeier!), aber mit Nazideutschland hat dieses Land soviel zu tun, wie ein Pinguin mit der Weltwirtschaftskrise!!

@Alle: Rosarote Weltsichtbrillen verbessern die Wahrnehmung nicht!!

ungeknickterKerl, 20.09.2010

P.S.: Allein die Menge der Kommentare in türkisch oder sonstwas für Sprachen zeigt den mangelnden Respekt gegenüber den Gastgebern!! Sowas tut man nicht!! Das ist unhöflich und respektlos!!

Wenn dann mal was halbwegs verständliches abgesondert wird, dann in einer mehr als beklagenswerten art und Weise!! Ausnahmen bestätigen nur die Regel! Türken wundern sich, das sie nicht sonderlich beliebt sind in Deutschland (und nicht nur hier nicht!!)? Ja, was erwarten diese Kulturbereicherer? Ihr Verhalten kann zu keiner nennenswert anderen Reaktion führen!!

Ähem!! Wie gehen die Türken eigentlich mit ihren heimischen Minderheiten u. Migranten um? Diese Frage brauche ich aus allgemein bekannten Gründen ja gar nicht mehr beantworten!!

Seit Jahren bilden die Türken hier ihre Ghettos, leben nach überkommenen Regeln und Gebräuchen, lassen sich von ihrem Ministerpräsidenten Erdogan mit rassistischen Parolen belabern und wickeln ihre Weiber wieder in Kopftücher und wundern sich, das die einheimische Bevölkerung sich langsam gegen ihr Gebaren wehrt!!

Solange aber auch die deutsche Justiz noch nicht aus ihrem Fäulnisprozess heraus ist und weiter das unverschämte Verhalten dieser Kulturbereicherer sanktioniert, werden die Sitten weiter verrohen!!

@Alle: Freundlichkeit verwechseln die Türken mit Schwäche!
Hallo Herr Sarazin, das finde ich aber nett, dass Ihre Berühmtheit auch mal auf meiner Webseite schreiben! Danke schön!

Übrigens, das "dass" nach einem Komma, das keinen Relativsatz einleitet, schreibt man mit Doppel-S. Wussten Sie das nicht? Ich gebe Ihnen mal ein Beispiel: Ich wusste sofort, dass das Buch von Ihnen Scheiße ist. Na? Kapiert?

Rüdiger Hentschel, 20.09.2010

P.S.: Habe den Kommentar nur mit einem halben Auge gelesen. Wenn jemand darin Volksverhetzung erkennt, bitte melden. Dann lösche ich ihn wieder.
Bravo!

Anonym, 12.07.2011
99 Kommentare online

Eilfusion?
Seite bewerten
Feedback ansehen
Super-Egoismus
Offener Brief wegen ständig steigender Lärmbelästigung
Tarifrechner!
Archiv

Seitenerstellung am 20.02.2007

Neue Seiten

Druckversion

Online-Polemik-Site-Suche:
Haftungsausschluss | Copyright © Rüdiger Hentschel