In Speyer aus Geldnot verhungert
Inhalt Links Kontakt Impressum

Genickbruch der Wachtturmtheologie





In Speyer aus Geldnot verhungert

Ein 20 Jahre alter Mann ist in Speyer vor den Augen seiner Mutter verhungert. Der Arbeitslose habe offensichtlich seit Monaten keine ausreichende Nahrung zu sich genommen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Polizei hatte den jungen Mann am Sonntagabend tot in seiner Wohnung gefunden. Eine Obduktion des stark abgemagerten 20-Jährigen ergab Herz- und Kreislaufversagen als Todesursache. Seine 48 Jahre alte Mutter, die mit in der Wohnung lebte, musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei ihr wurden ebenfalls Mangelerscheinungen festgestellt. In einer ersten Befragung gab sie an, die beiden hätten nicht genug Geld gehabt, um Lebensmittel zu kaufen. Der Tod des jungen Mannes ist nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler auf eine Mangelversorgung seiner Organe zurückzuführen. Die Mutter habe ihren Sohn als depressiv und phlegmatisch beschrieben. Seit dem vergangenen Jahr habe er mehrmals den Wunsch geäußert, zu sterben. Die 48-Jährige, die ebenfalls ohne Job ist, hat nach den Angaben in früheren Jahren Sozialleistungen bezogen, seit einiger Zeit jedoch keinen Antrag mehr gestellt. Ihr Sohn habe nach derzeitigem Stand keine staatliche Unterstützung mehr bekommen, weil er Arbeitsangebote und Untersuchungen ausgeschlagen habe. Quelle dpa

Deutschland ist Lehrmeister der Perfektion. Deutschland setzt Hartz IV um. Und da Herr Hartz ein verurteilter Verbrecher ist, muss es folglich auch Todesfälle geben. Ist doch klar!

Menschen sind in Deutschland nur noch eine Art Ware, die man besorgen und entsorgen kann. Der deutsche Geist zeigt sich in voller Breite und Länge und führt uns vor Augen, dass die deutsche Geschichte kein Ausrutscher war, sondern das Ergebnis höchster Perfektion.

Made in Germany!

Wenn Schäuble aus Deutschland einen Großknast gemacht haben wird, kommt damit eine Komponente hinzu, die es dem Kontrollstaat Deutschland erleichtert, etwa anfallende Hartz IV Leichen noch effizienter zu beseitigen. Vielleicht dann auch die gerade noch Lebenden. Warum sollte man sich die Mühe machen, sich der Kritik der Menschen auszusetzen, wenn man doch leicht bei totaler Überwachung solche Vorfälle schon im Vorfeld bereinigen kann?

Deutsche, fresst Nudeln!

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Dicksein fast nur die ärmeren Bevölkerungsschichten betrifft. Ein paar Tage alt ist die Meldung, dass die Deutschen europaweit die Dicksten sind.

Deutsche, fresst Nudeln! Die für 29 Cent pro halbes Kilo. Vielleicht überlebt ihr so die Konzern-und-Hartz-Phase der deutschen Geschichte. Irgendwann befreien uns irgendwelche drahtigen Allianzmächte aus der Hand der Konzernwirtschaft und aus der Hand der deutschen Politik, die sich einen Dreck um die Menschen kümmert. Dann werden keine Türken mehr nach Guantanamo geschickt. Dann braucht kein Arbeitsloser mehr seine Ersparnisse aufzubrauchen, um zu überleben. Dann haben Arbeitslose wieder eine gewisse Chance, ohne Totalruin den Lebenseinschnitt Arbeitslosigkeit zu überleben.

Der Großknast Deutschland braucht keinen Stacheldrahtzaun. Politik und Konzerne achten schon darauf, dass niemand weglaufen kann. Am Ende braucht man nur die Sofas nach Hartz-IV-Empfängern abzusuchen und die Schwächsten von ihnen zu erlösen. Ob sich die Krankenkassen dann die Erlösungsspritze von den Angehörigen bezahlen lassen oder von Konzernen großzügig finanzieren, ist noch unklar.

Deutsche Politik basiert auf der Evolutionstheorie von Darwin

Das ist doch die natürliche Auslese, die wir schon in der Schule gelernt haben. Die Schwachen machen halt den schnellen Abgang. Ist das nicht unsere Gesellschaftsgrundlage, mit der wir auf mittlerweile nicht mehr auf so hohem Bildungsniveu immer wieder belehrt wurden und werden? Die deutschen Politiker sind wohl ganz gelehrige Schüler gewesen. Sie haben im Biologieunterricht ganz genau aufgepasst, als ihnen erzählt wurde, dass durch die natürliche Auslese neue Arten entstanden sind. Nun möchten sie gerne Hartz IV abschaffen, indem sie aus den Hartz-IV-Empfängern durch ganz natürliche Auslese eine neue Art entstehen lassen.

Und wenn du kritische Webseiten machst oder ganz unangepasst ein Auto ohne Sportauspuff fährst, wirst du irgendwann auch auf der Liste der auszusterbenden Arten stehen. Dann wirst du dich quasi evolutionieren. Denn in Deutschland regiert die Ideologie des freien Marktes. Mit eiserner Hand.

Aber auch die, die sich betrügerisch dem System anpassen, um nicht ihre Überlebenschance zu verspielen, werden entlarvt werden. Wenn Schäuble in nächster Zeit den Hirnchip gesetzlich durchgebracht hat, werden diese deutschen Staatsbetrüger und zum Schein angepassten Schmarotzer keine Chance mehr haben. Es fragt sich nur, welche Insel dann zum deutschen Guantanamo werden soll. - Obwohl - Deutschland hat ja Erfahrung mit platzsparenden Lösungen.

Made in Germany!

Der Vorfall ist ja bestimmt nur ein Einzelfall. Ja! Nur ein Einzelfall. Schaut doch mal hin! So viele leben noch und fallen uns auf die Tasche! Es ist eine Ungerechtigkeit, dass dieses Untermenschenpack noch lebt. Schäuble for President!

Ist Schäuble eigentlich damit durchgekommen, Informationen aus Foltergeständnissen gerichtlich verwerten zu lassen? - Egal. Jetzt braucht er ja nur noch das Geständnis unter Harzt IV zu legalisieren, dann hat er auch sein Ziel erreicht. Schäuble, du bist Deutschland und Deutschland, du bist Schäuble.

Für jeden einigermaßen denkenden Menschen besteht jetzt die ernsthafte Bürgerpflicht, freiwerdende Immobilien zu kaufen. Investiert! Denn die neuen Gesetze lassen jetzt auch die Spekulation mit Wohnraum zu. Endlich stehen die Wohnungen immer weniger im Gebrauch dieser Hartz-IV-Untermenschen.

Ein Hoch auf die natürliche Auslese des freien Marktes. Ein Heil rufen wir der marktorientierten deutschen Regierung zu. Ihr habt in die Vollen gegriffen.

"Soziale Gerechtigkeit muss künftig heißen, eine Politik für diejenigen zu machen, die etwas für die Zukunft unseres Landes tun: die lernen und sich qualifizieren, die arbeiten, die Kinder bekommen und erziehen, die etwas unternehmen und Arbeitsplätze schaffen, kurzum, die Leistung für sich und unsere Gesellschaft erbringen. Um die - und nur um sie - muss sich Politik kümmern."

Peer Steinbrück


Der investive Sozialstaat konzentriert sich auf die Hilfe zur Selbsthilfe für diejenigen, die sich seiner Arbeitsideologie und seinem Wohlverhaltenskatalog fügen und zur Steigerung des Bruttosozialprodukts beitragen. Sein zentrales Interesse besteht nicht darin, sich vor allem um die zu kümmern, die am dringendsten seiner Hilfe und Unterstützung bedürfen, sondern zu ermitteln, welche Sozialinvestitionen die höchste Rendite für den Markt und ihn selbst abwerfen.

Da seine Ressourcen begrenzt sind und Zuwächse nicht mehr zu Lasten der Wirtschaft generiert werden sollen, ist er bestrebt, seine Fördermittel so weit wie möglich für produktive gesellschaftliche Gruppen zu verwenden und die anderen nur noch mit dem allernötigsten zu versorgen. Das trifft vor allem Alte, Kranke, Langzeitarbeitslose, gering Qualifizierte mit erheblichen Bildungsdefiziten und alle die, die schwerwiegende soziale Defizite aufweisen. Bei diesen Gruppen wird mit großem Personaleinsatz nach jedem unrechtmäßig erworbenen Cent und jeder noch so geringen Einsparmöglichkeit auf der Ebene der Sozialtransfers und der personellen Betreuung gefahndet. Und das, obwohl eine personelle Aufstockung der Steuerfahndung ein Vielfaches von dem generieren würde, was sich bei den sozial Schwachen abzwacken lässt.

Der aktivierende, von Verteilungsgerechtigkeit auf Leistungsgerechtigkeit umgestellte Sozialstaat, der sich seit der Agenda 2010 hierzulande abzeichnet, ist auf dem besten Weg zur Karikatur eines Sozialstaats zu werden, weil er den Ausschluss von gesellschaftlichen Gruppen am unteren Rand der Gesellschaft, die er eigentlich verhindern soll, zunehmend selbst betreibt. Sein rein betriebswirtschaftlich orientiertes Steuerungsmodell erweist sich zunehmend als eines zur systematischen Aussteuerung des unteren Drittels der Gesellschaft aus dem Zuständigkeitsbereich der staatlichen Sozialsysteme. Sie werden zunehmend in die Obhut der heute so viel beschworenen Bürgergesellschaft und ihrer mildtätigen Einrichtungen abgedrängt oder ganz einfach sich selbst überlassen. Als nächste wäre dann die untere Mittelschicht an der Reihe, die bereits heute stark abstiegsgefährdet ist.

Joachim Weiner
Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Kommentare:
Dieses scheint ja wohl auch nicht ein Einzelfall zu sein. Jüngere verzweifelte Menschen flüchten sich in Drogen und ältere Menschen gehen nicht oder seltener zum Arzt. Sollten diese Menschen dann irgendwann mal gefunden werden, sind es eben Drogentote oder natürlich Gestorbene. Wieviele davon verhungert sind, erscheint in keiner Statistik.

Hunold, 22.04.2007
Der arme junge Mann. Und die Mutter. Manche Familien sitzen wirklich am Ende der Fahnenstange und wissen sich wirklich nicht zu helfen. Hoffe, dass die Bewegung, die jetzt durch die Tageseinrichtungen läuft, nämlich, dass sie zu "niederschwelligen" Familienzentren werden sollen, wirklich für viele Menschen eine Anlaufstelle werden kann.

Hast du davon gehört? Nordrhein-Westfalen will das kinderfreundlichste Land werden. Leider ohne viel Geld zu haben. Na ja, mal gucken.

Christina, 22.04.2007
Ich beziehe selber Hartz IV. Und zum Bewerben fehlt mir das Geld zum Foto machen und Briefmarken kaufen. Sicher heißt es, man kanns zurückbekommen, aber mit welchem Zeitfenster! Immerhin muß man das Geld erst mal auslegen. Da ich noch zwei Kinder habe, die in die Schule gehen, brauchen sie oft Hefte, Bücher etc. Aber das können Eltern ja selber nachempfinden. Urlaub???? Was ist das? Seit 8 Jahren haben die ital. Schwiegereltern ihre Enkelkinder nicht mehr gesehen. Ich bin HIV positiv (von meinem Exmann aus Afrika mitgebracht), und den Weg zur Schwerpunkt Praxis kann ich nur selten bezahlen, da ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin. Dem Vater Staat ist es vollkommen egal. Es gibt so viel Elend hier im eigenen Land. Aber es wird nur gespendet nach auswärts. Die eigenen Landsleute können, entschuldigen Sie den Ausdruck, "verrecken". Mensch, Deutschland wach auf!

Daniela, 02.06.2007
Hartz IV ist Sozialverrat. Wir danken es dem Sozialverräter Schröder und seiner Agenda 2010. Die SPD ist in ihrer Geschichte schon einmal als Partei des Sozialfaschismus bezeichnet worden. Wie sich die Zeiten wiederholen!

Sarah, 22.10.2007
Leider traut sich kein Hartz IV Empfänger mitzuteilen, daß er auch ohne Geld dasitzt. Ich bin auch alleinerziehende Mutter (49J.) und habe noch zwei schulpflichtige Kinder. Mein ältester Sohn hat jetzt die Fachhochschule beendet, da ihm das BAFÖG gestrichen wurde. Mein Antrag auf Hartz IV war am 31.10.07 - doch die Wartezeiten sind 6 - 8 Wochen, damit hat eine Arbeitlose mit Kindern zu leben. Womit, ohne GELD - keine MIETE bezahlt - kein STROM - die Vorräte an Nudeln sind jetzt aufgebraucht. Sollte bis morgen kein Geld kommen - müssen wir jetzt auch hungern. Armes Deutschland - wo führt das ganze nur hin. Die Bundeskanzlerin schaut da nicht hin - wir müssen hungern und die erhöhen sich die Diäten.

Und das alles vor Weihnachten - wie soll man da noch Geduld aufbringen und die Nerven beruhigen?

Michaela-Maria, 13.12.2007
ich werde das selbe tun weil banken mehr wert ist wie ein menschenleben die postbank lässt einen nicht mal das existenzminimum. ich habe in diesen jahr noch keinen cent von meinen lohn erhalten und alles schreit sozial ich habe mich an verschiedene stellen gewand bis zum europarat aber keiner antwortet. also schluss mit dem leben und das heute noch man hällt es einfach nervlich nicht mehr aus

klaus, 10.03.2010
6 Kommentare online

Eilfusion?
Seite bewerten
Feedback ansehen
Super-Egoismus
Offener Brief wegen ständig steigender Lärmbelästigung
Tarifrechner!
Archiv

Letzte Aktualisierung am 20.04.2007

Neue Seiten

Druckversion

Online-Polemik-Site-Suche:
Haftungsausschluss | Copyright © Rüdiger Hentschel