Für politische Dummheit sollten 10% Nachdenkgebühr anfallen.
online-Polemik-Forum Chat Inhalt Links Kontakt Impressum

Genickbruch der Wachtturmtheologie

Deutsche Politik macht sich lächerlich

"Nun ist es amtlich und entschieden: Computer mit Internetzugang sind "neuartige Rundfunkgeräte". Damit wird es gerade für Freiberufler wie Webdesigner teuer, denn auch wenn nicht mal ein Radio im Büro steht: Ab 2007 müssen sie für ihr Arbeitsgerät, den PC, Fernsehgebühren zahlen. Zusätzlich zur privaten Glotze, versteht sich."

Gefunden auf: www.heise.de

Wenn Computer neuartige Rundfunkgeräte sind, dann muss man alle Gefäße aus Porzellan als neuartige Toiletten einstufen. Denn man kann auch da hineinmachen.

Volksverarschung - Nein danke!
Dass Fernseh- und Radioinhalte überhaupt im Internet angeboten werden, reicht nicht als Begründung für den widersinnigen Angriff der Anstalten auf das Portemonaie des Internetnutzers. - Warum werden solche unerwünschten Inhalte nicht nur gegen Bares angeboten? Der Stand der Technik macht es möglich, dass alle Fernseh- und Radioangebote nur von zahlenden Konsumenten abgerufen werden können. Indem die Politik aber den Weg des pauschalen Rasenmäherprinzips geht, stellt sie sich als Erfüller der Interessen starker Lobbyisten bloß.

Wer den Rechner als Fernseher benutzt, tut dies bewusst. Immer sind dies Leute, die nebenan sowie so ein angemeldetes Fernsehgerät stehen haben und so nicht noch einmal von der GEZ gemolken werden können. Wer aber keine TV-Karte eingebaut hat und über Radio- und TV-Streaming ungefragt verfügt, hat selbst keine Schuld daran. Er muss dieses Angebot dulden und nimmt es in Anspruch oder nicht. Dass allein diese Möglichkeit, die sich nicht der Computerbenutzer ausgedacht hat, rechtlich aus einem PC mit Internetanschluss einen Fernseher machen soll, ist reine staatliche Willkür und zeigt zum tausendsten Mal, welcher vollkommen abgehobenen Logik deutsche Politik verfallen ist.

Ebenso müsste für die bloße Möglichkeit, mit dem Auto in den Rhein zu fallen, der Führerschein mit einem Bootsführerschein kombiniert werden.

Was ist eigentlich mit Obdachlosen, die in Mülltonnen kramen. Die müssten doch eigentlich aus den Müllgebühren eine Vergütung erhalten, weil sie bei der Entsorgung helfen.

Der Geist der Telekom, die Informationsmaterial verschickt und dann daraus ohne Zusage des Empfängers einen teuren Vertrag bastelt, hat die Hirne deutscher Politiker erreicht. - Warum zahlen deutsche Politiker keine Gebühr, wenn sie Desinformation, falsche Logik und Ungerechtigkeit ihren Entscheidungen zugrundelegen?

Die Verkommenheit der deutschen Politik lehnt sich eng an die Verlogenheit der EU-Politik an. Selbst simpelste Logik wird eiskalt ignoriert. Interessen werden ausschließlich nach Willkür und den besten Nachfragern gehandelt. Aus schwarz wird weiß und umgekehrt, oben und unten sind keine Orientierungspunkte mehr. Je nach dem, was den Politikern gerade mal einfällt.

Muss denn immer wieder ein Verfassungsgericht die Einfalt der deutschen Politik abstrafen? Lassen sich die Politiker so gern in diese geistige Hängematte fallen - nach dem Motto: Wir machen, was wir wollen, irgendeiner wird schon Verfassungsklage erheben?

Deutsche Politik! Was für eine beschämende Traurigkeit. Aus Deutschland ist Schilda geworden. Wer es Ausländern erzählt, macht einen Weltwitz. Nur dass er als Deutscher dabei ganz schön dumm dasteht.

Seit 12/2003 besitze ich aus Kostengründen weder Radio noch Fernsehen. Zuerst dachte ich, mir würde etwas fehlen. Doch dann merkte ich, dass das Leben ohne diese Kostenverursacher und Zeitverschwender ein besseres und sinnvolleres Leben war als zuvor. Die GEZ schreibt mir Briefe, in denen ich darum "gebeten" werde, "freiwillige" Informationen zu liefern, um weitere Maßnahmen zu verhindern. - Allein die Bedrohung unterlassener freiwilliger Information mit Maßnahmen ist ein Dreck, den sich nur deutsche Institutionen einfallen lassen zu können scheinen.

Die Absurdität der Entscheidung, PCs mit Internetanschluss zu Fernsehgeräten zu erklären, die Absurdität GEZlerischer Vorgehensweise gegen Menschen, die keine Rundfunkgeräte betreiben, lässt tief in die deutsche politische Seele blicken.

Die Verblendung, die nur Kasse machen will, zeigt, dass Menschenverachtung ganz selbstverständlich zum deutschen politischen Geschäft gehört. Denn Menschenverachtung beginnt mit dem Ausschalten des Hirns. Sie verachtet Menschen genau ab dem Punkt, wo Logik nicht mehr zählt.

Ab 2007 habe ich kein Internet mehr. Dann gehe ich eben mit der CD zum Nachbarn, der sich diesen deutschen Betrugstaktiken unterwirft, und lade dort meine Dateien hoch.

Unsere europäischen Nachbarn haben den Mumm zum Generalstreik. Die Deutschen lassen sich den letzten Schildbürgerstreich gefallen und denken nicht an gemeinsame Aktion. Sie lassen Willkür und grassierende Dummheit über sich herrschen und fressen, was angebliche Philosophen an Spott über die Deutschen vorzutragen haben.
Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:
Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Kommentare:
der Staat als Abzocke - op Computer oder Handy

Karl-Heinz Krönes
Wenn Du schon zahlen musst, dann hör doch auch Online-Radio! Unter www.wunschnachrichten.de/radio/radiouhr.htm gibt es einen Radio-Timer und vieles mehr. War wohl eine Protesthomepage, aber nun entwicklet sie sich zu einer Werbeplattform für Online-Radio? Bis dass die Vorratsspeicherung und Zugriffe auf ARD & CO. die Gebührenspirale von Rundfunkgebühren ins Unermessliche bringen.

g. mossner, 18.02.2008
Jetzt mach ich schon ne Webseite gegen die Arschlöcher da oben und dann krieg ich Tipps, wie ich deren Willkür mir erträglich machen kann. Nichts gegen dich, aber deutsche Politik hat doch wirklich nichts mehr mit Menschen zu tun. Da wird alles systematisiert. Eine der eindrucksvollsten Systematisierungen in Deutschland war die Einteilung in tüchtige und weniger tüchtige Menschen. Darauf ließ sich vortrefflich die größte Scheiße des Jahrhunderts aufbauen. Im inneren Kern hat sich an Deutschland nichts geändert. Menschen sind in Deutschland der letzte Dreck. Aber Institutionen und irre Ideale, die haben immer Recht.

Rüdiger Hentschel, 18.02.2008
So wie alles in diesem Abzockerstaat ist auch das Radiohören und Fernsehen ein Objekt der Begierde für die Behörden geworden, und man kann nichts dagegen tun, oder doch?

Ach ja, wir leben ja in einem solchen Staat - alles für die Reichen! Was wollen denn die Armen auf dieser Welt?

Mann, 31.12.2008
Es wird immer besser!!!

Gerade durfte ich mir von einer GEZ-Mitarbeiterin erklären lassen, dass mein kaputter Computer im Keller auch bei der GEZ angemeldet werden muss. Ich fühle mich für dumm verkauft ...

Frau, 30.11.2011
5 Kommentare online

Eilfusion?
Seite bewerten
Feedback ansehen
Super-Egoismus
Offener Brief wegen ständig steigender Lärmbelästigung
Tarifrechner!
Archiv
Ihre Meinung!
» Forum

Letzte Aktualisierung am 14.04.2006

Dieses Thema im Forum diskutieren

Neue Seiten

Druckversion

Online-Polemik-Site-Suche:
Haftungsausschluss | Copyright © Rüdiger Hentschel